Imressum

Das Berliner Psychoanalytische Institut – Karl-Abraham-Institut – e.V. ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (Zweig der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung) e.V.

Die hauptsächlichen Aufgaben des BPI sind folgende:

1. Ausbildung qualifizierter Ärzte und Diplompsychologen in der klassischen psychoanalytischen Theorie und Praxis auf der Grundlage der Ausbildungsrichtlinien der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) und der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPV). Ausbildungskandidaten, die die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, erwerben die Mitgliedschaft der DPV und IPV sowie, auf Antrag, des BPI.
Für Psychologen erfolgt die Ausbildung in der Psychoanalyse und den davon abgeleiteten Verfahren integriert nach dem Psychotherapeutengesetz (PTG) und berufsbegleitend über mindestens 5 Jahre. Die bestandene Prüfung entsprechend dem PTG berechtigt zur Approbation als psychologischer Psychotherapeut für die psychoanalytisch begründeten Verfahren (analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie).

Ärzten wird mit der psychoanalytischen Ausbildung die Möglichkeit zum Erwerb der Bereichsbezeichnungen „Psychoanalyse“ und „Psychotherapie“ gegeben. Auch können sie entsprechende Teile der Weiterbildung zum Facharzt für Psychotherapeutische Medizin erwerben.
Das vom BPI durchgeführte Curriculum erfüllt die Erfordernisse des Psychotherapeutengesetzes und der ärztlichen Weiterbildungsordnung.

2. Weiterbildungsmöglichkeit in psychoanalytischer Sozial- und Kulturtheorie sowie in Balintseminaren.

3. Förderung der Wissenschaft der Psychoanalyse auf der Grundlage der Entdeckungen SIGMUND FREUDS.

4. Förderung der Anwendung psychoanalytischer Erkenntnisse durch informatorische Vorlesungen.

5. Ambulanz – Poliklinische Abteilung (Diagnostik und Vermittlung von Patienten zur psychoanalytischen Behandlung).

Eine ausführliche Darstellung findet sich unter den einzelnen Menuepunkten

Vorsitzende, zugleich Leiterin des Instituts und Mitglied des Vorstands der DPV:
Dipl.-Psych. Anne Hermanns